Ehegesetze - Kirsten Behmke, unsere Hochzeits HP

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weiteres zur Hochzeit


Ehegesetze

§ 1  Dieses Gesetz tritt mit dem Ja - Wort in  Kraft.

§ 2  Der Ehemann ist ab dem Zeitpunkt der Eheschließung der Glücklichste seiner Art.

§ 3  Der Mann hat eine eigene Meinung - die Frau hat Recht und verwaltet das eheliche Vermögen.

§ 4  Sollte die  Frau einmal nicht Recht haben,tritt automatisch § 3 in Kraft.

§ 5  Das Ehepaar besteht aus zwei Hälften,die Frau ist die bessere.

§ 6  Der Mann verdient das Geld,die Frau gibt es aus.

§ 7  Der Ehemann hat sein Einkommen pünktlich abzuliefern und sein Taschengeld mit kindlicher Freude entgegenzunehmen.

§ 8  Die Frau ist unter der Haube,der Mann unterm Pantoffel.

§ 9  Falls der Mann an Trotz leiden sollte oder sonstige bockige Seiten aufzuweisen hat,ist ihm der Haustürschlüssel zu
entziehen und der Pantoffel gefechtbereit zu legen.

§10 Dem Ehemann ist es gestattet,jeden Abend zu Hause
zu bleiben.

§11 Wann der Mann fortgeht,bestimmt der Mann,wann er heimkommen soll,bestimmt die Frau.

§12 Die Frau hat den Mund aufzumachen,der Mann hat ihn zu halten.

§13 Meinungen dürfen nur von der Frau ausgesprochen, vom Mann nur gedacht werden.




Quelle: Texte ist aus freien Quellen aus dem Internet


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü